Fragen und Antworten im Überblick

ANBIETERWECHSEL, UMZUG und KÜNDIGUNG

1. Was muss ich bei einem Wechsel zu EWG MediaNet beachten?

Der Wechsel funktioniert ganz einfach. Füllen Sie sowohl den Vertrag als auch den Anbieterwechselauftrag aus und schicken Sie diese unterschrieben an uns zurück. Egal wie lange Ihr Vertrag bei Ihrem derzeitigen Anbieter noch läuft. Nach der Vertragslaufzeit übernehmen wir Sie als Kunde und Sie surfen mit dem Highspeed Netz der EWGMediaNET.

Wichtig: Die Kündigung bei Ihrem bisherigen Telefon-Anbieter wird immer durch die EWG veranlasst. Somit ist sichergestellt, dass Ihnen Ihre bisherige Rufnummer erhalten bleibt.

2. Kann ich meine bisherige Rufnummer mitnehmen?

Ja. Bei Ihrem Wechsel zu EWG MediaNet ist die Mitnahme der Rufnummer problemlos möglich. In diesem Fall benötigen Sie nur den entsprechenden Anbieterwechselauftrag mit dem Vertrag bei uns einzureichen. Sollte der Altanbieter für die Rufnummernmitnahme ein Entgelt berechnen, erstatten wir Ihnen (nach Vorlage der Rechnung des Altanbieters) eine Gutschrift in voller Höhe. Bitte kündigen Sie bei Ihrem bisherigen Anbieter nicht selbst, da ansonsten die Rufnummer wegfallen könnte. Die Kündigung beim bisherigen Anbieter übernimmt die EWG für Sie.

3. Ich ziehe in eine andere Region, in der ich EWG MediaNet nicht mehr nutzen kann. Wie kündige ich?

Hierzu teilen Sie uns Ihre Kündigungsabsicht bitte schriftlich oder per Fax mit. Ziehen Sie innerhalb der Vertragslaufzeit in ein nicht von EWG MediaNet versorgtes Gebiet, beenden wir Ihren Vertrag natürlich vorzeitig und kostenfrei. Wir benötigen nur eine Kopie der Ab- bzw. Ummeldebescheinigung.

4. Verlängert sich die Vertragslaufzeit bei Umzug innerhalb des von EWG MediaNet versorgten Gebietes um 2 Jahre?

Nein. Der Vertrag läuft bis zum vereinbarten Laufzeitende unverändert weiter.

5. Wenn ich heute den Vertrag für EWG MediaNet unterzeichne, ab wann kann ich dann über EWG MediaNet telefonieren?

Der genaue Zeitpunkt kann ungefähr angegeben werden, da es maßgeblich davon abhängt, wie schnell die Umstellung von Ihrem bisherigen Telefonanbieter zu EWG Medianet möglich ist (Kündigungsfrist!). In der Regel telefonieren Sie, falls keine Kündigungsfrist beim bisherigen Anbieter vorliegt, nach spätestens 3 bis 4 Wochen über EWG MediaNet.

6. Zurzeit befinde ich mich in einem Sondertarif, wie z.B. Call & Surf, Calltime 120 oder XXL (Fulltime). Muss ich hierbei etwas beachten?

Ja. Bei Sondertarifen müssen wir auf Mindestvertragslaufzeiten sowie Kündigungsfristen achten. Ihr Wechsel zu EWG MediaNet kann sich hierdurch verzögern.

7. Wo kann ich prüfen, ob VDSL bei mir verfügbar ist?

Hier können Sie prüfen, ob Ihre Adresse schon an das schnelle VDSL-Netz angeschlossen ist.
» Verfügbarkeitscheck

8. Gibt es unterschiedliche Tarife für Privat- und Geschäftskunden?

Ja, aufgrund von verschiedenen Anforderungen von Privat- und Geschäftskunden gibt es auch verschiedene Tarifmodelle. Diese finden Sie in der Rubrik Produkte.

INTERNET & TELEFON

9. Stehe ich auch weiterhin im Telefonbuch?

Selbstverständlich stehen Sie auch weiterhin im Telefonbuch, wenn Sie es wünschen. Sie können sich auch für einen Eintrag Ihrer E-Mail-Adresse, mehrerer Namen sowie für einen Eintrag in fetter oder kursiver Schrift entscheiden (kostenpflichtig) – Setzen Sie sich bei Interesse einfach mit Ihrem zuständigen Telefonbuchverlag in Verbindung. Außerdem können Sie entscheiden, ob Sie in elektronische Verzeichnisse oder Telefonauskünfte aufgenommen werden wollen und welche Daten (Rufnummer, Name, Adresse) über die Telefonauskunft mitgeteilt werden. Der sogenannten „Inverssuche“ durch Anbieter von Auskunftsdiensten können Sie widersprechen.

10. Was ist eine Internet (DSL)-Flatrate?

Mit einer Internet (DSL)-Flatrate surfen Sie rund um die Uhr ohne Begrenzung von Zeit und Datenmenge. Sie bezahlen nur den monatlichen Grundpreis. Beachten Sie bitte, dass kostenpflichtige Seiteninhalte zusätzliche Kosten verursachen können.

11. Was ist eine Telefon-Flatrate?

Mit einer Telefon-Flatrate telefonieren Sie ohne zusätzliche Gebühren ins gesamte deutsche Festnetz. Sie bezahlen nur den jeweiligen monatlichen Grundpreis. Für Gespräche zu Mobilfunknummern, Sonderrufnummern oder ins Ausland werden entsprechende Gebühren berechnet.

12. Was ist VDSL?

VDSL (Very High Data Rate Digital Subscriber Line) ist eine Weiterentwicklung der DSL-Übertragungstechnik über das Telefonnetz. Im Vergleich zu ADSL (Asymmetric Digital Subscriber Line) arbeitet sie mit noch höherer Übertragungsgeschwindigkeit über die letzten Meter der Kupferanschlussleitung. Je nach technischer Voraussetzungen sind Übertragungsraten bis zu 50 Mbit/s möglich.

13. Muss ich bei EWG MediaNet eine zusätzliche Vorwahl wählen?

Nein. Sie können alle Gespräche ohne weitere Netzbetreiberkennzahl führen.

14. Kann ich als EWG MediaNET-Kunde Call-by-Call- oder Preselection-Gespräche führen?

Nein. Die Nutzung eines Call-by-Call- oder Preselection-Verfahrens ist als EWG MediaNet-Kunde nicht mehr möglich.

15. Kann ich die Telefonauskunft der Telekom weiterhin wie gewohnt nutzen?

Selbstverständlich ist die Telefonauskunft der Telekom für Sie weiterhin erreichbar. Bitte beachten Sie, dass die direkte Weitervermittlung für Kunden eines alternativen Anbieters, somit auch für Sie als EWG MediaNET-Kunde, nicht möglich ist.

16. Ist eine Sperre von 0900-Nummern möglich?

Grundsätzlich sperren wir 0900-Nummern zunächst, um unsere Kunden vor preislich unregulierten Mehrwertdiensten zu schützen. Gerne schalten wir diese Dienste auf Ihren Wunsch hin kostenlos für Sie frei. Wenden Sie sich einfach an unser Service-Telefon: 06021/3347-88.

17. Ist das Leistungsmerkmal „Anklopfen“ vorhanden?

Ja. Der EWG MediaNET-Anschluss enthält das Leistungsmerkmal „Anklopfen“ und kann von Ihnen am Endgerät selbst eingerichtet werden. Ist Ihr Anschluss belegt, wird Ihnen bei ankommenden Verbindungen ein neuer Gesprächswunsch durch Anklopfen signalisiert.

18. Wird meine Rufnummer dem Angerufenen übermittelt?

Ja. Das Leistungsmerkmal der Rufnummerübermittlung (CLIP) ist standardmäßig aktiviert. Eine Rufnummerunterdrückung (CLIR) können Sie an Ihrem Telefon entweder dauerhaft oder für den nächsten Anruf einrichten, insofern Ihr Telefonendgerät diese Funktion unterstützt.

19. Ist das Leistungsmerkmal „Rückruf bei besetzt“ aktiv?

Ja, zwischen zwei EWG MediaNET-Kunden. Der „Rückruf bei besetzt“ wird Ihnen über Ihren Anschluss signalisiert, sofern der angerufene EWG MediaNET-Anschluss belegt ist.

20. Unterstützt EWG MediaNET den Dienst „SMS im Festnetz“?

Nein, im Netz von EWG MediaNET wird ein solcher Dienst nicht unterstützt. Dieser Dienst ist abhängig von dem gewählten Serviceanbieter. Gegebenenfalls ist eine Freischaltung von 0900 Rufnummern erforderlich.

21. Kann ich mit DSL gleichzeitig surfen und telefonieren?

Ja. Die Datenleitung von EWG MediaNET ermöglicht gleichzeitiges Surfen und Telefonieren.

22. Mit welcher DSL-Geschwindigkeit kann ich an meinem Anschluss rechnen?

EWG MediaNET bietet den Kunden DSL-Geschwindigkeiten von bis zu 50.000 kbit/s. Als alternativer Telekommunikationsanbieter haben wir jedoch keine Möglichkeit, die Güte Ihrer Leitung und die zu erwartende Bandbreite Ihres DSL vor Übergabe der Leitung durch die Telekom zu messen (Portierungstermin). Die bei Ihnen mögliche DSL-Geschwindigkeit kann somit im Vorfeld nicht exakt ermittelt werden.

23. Was kosten Gespräche ins Festnetz und zu Mobilfunknetzen ohne Flatrate?

Ins deutsche Festnetz telefonieren Sie schon ab 1 Cent/Minute, ins deutsche Mobilfunknetz ab 15,00 Cent/Minute.
Eine detaillierte Preisübersicht finden Sie hier. » Preisübersicht

24. Was kosten Gespräche ins Ausland?

Gespräche ins Ausland z.B. nach Australien, Belgien, Frankreich, Griechenland, Großbritannien etc. sind schon ab 2 Cent/Minute möglich.
Eine genaue Übersicht über unsere Auslandstarife finden Sie hier. » Preisübersicht

PREIS

25. Werden mir Preisänderungen immer mitgeteilt?

Ja. Natürlich halten wir Sie ständig über unsere Produkte auf dem Laufenden und werden Ihnen immer die aktuellen Tarife anbieten.

26. Fallen beim Umzug Gebühren für den Kunden an?

Für die Anschlussmitnahme bei Umzug fällt lediglich eine einmalige Gebühr von zurzeit 50 Euro an.

SERVICE

27. Wie teile ich Ihnen Änderungen meiner Vertragsdaten mit?

Vertragsänderungen und Änderungen am Stammdatensatz Ihres Tarifes benötigen einen rechtsgültigen Auftrag. Hierzu teilen Sie uns Ihre Änderungswünsche (auch Änderung der Bankverbindung etc.) einfach schriftlich oder per Fax mit. Bitte beachten Sie bei der Kündigung des EWG MediaNET-Anschlusses die Mindestlaufzeit Ihres Vertrages.

28. Kann es am Tag der Portierung zu Störungen kommen?

Am Tag der Portierung kommt es sowohl zu einer physikalischen als auch zu einer softwaremäßigen Umstellung Ihres Anschlusses von Ihrem bisherigen Anbieter zu EWG MediaNET. Während des Umstellvorgangs kann es zu einer Unterbrechung (i.d.R. etwa 2 Stunden) Ihres Telefonanschlusses kommen. Bei einer längeren Unterbrechung informieren Sie bitte unsere Störungshotline 06021/3347-86. Wir werden die Störung, soweit sie in unserem Verantwortungsbereich liegt, selbst beheben oder der Deutschen Telekom AG melden.

29. Bekomme ich in Zukunft mehrere Telefonrechnungen?

Nein. EWG MediaNET ist Komplettanbieter für Orts-, Fern- und internationale Gespräche. Sie erhalten nur eine Rechnung von EWG MediaNET.

30. Wie sieht die Telefonrechnung von EWG MediaNET aus?

Monatlich stellen wir Ihnen eine Online-Rechnung in unserem Portal zur Verfügung. Sie haben die Wahl zwischen einer komprimierten Rechnungsstellung oder einer detaillierten mit Einzelverbindungsnachweis. Auf Wunsch erhalten Sie diese auch in Papierform für zusätzlich 1,95 Euro im Monat.

31. Wie sieht der Einzelverbindungsnachweis aus?

Der Einzelverbindungsnachweis ist aufgeschlüsselt nach folgenden Informationen: Datum des Gesprächs; Beginn des Gesprächs; Zielrufnummer; Zielort; Dauer des Gesprächs; Nettobetrag; Bruttobetrag. Sie können weiterhin wählen, ob Sie die volle Nummer der Telefonverbindung oder nur die ersten Stellen ausgewiesen haben möchten (die letzten Ziffern werden durch x ersetzt).

TECHNISCHE FRAGEN

32. Was muss ich bei dem Wechsel von einem Analog- auf einen NGN-ISDN-Anschluss beachten?

Da ein NGN-ISDN-Anschluss eine andere Schnittstelle als ein „normaler“ analoger Telefonanschluss zur Verfügung stellt, müssen Sie sich beim Ausfüllen des Antrages entscheiden, ob Sie NGN-ISDN in Anspruch nehmen wollen. Wollen Sie Ihr analoges Telefon weiter benutzen, so ist entweder ein Adapter oder eine Telefonanlage an die FRITZ!Box anzuschließen; diese Zusatzgeräte gehören nicht zum Telefonanschluss und sind über den Fachhandel zu beziehen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unser Service-Telefon unter der Rufnummer 06021/3347-88.

33. Kann ich die T-Net-Box weiterhin wie gewohnt nutzen?

Nein. Mit dem Vertragsende bei der Deutschen Telekom steht Ihnen auch der „Anrufbeantworter im Netz“ nicht mehr zur Verfügung. In der FRITZ!Box können Sie jedoch einen einzelnen Anrufbeantworter aktivieren oder mehrere (bis zu 5) Anrufbeantworter für unterschiedliche Rufnummern einrichten.

34. Kann ich meinen NTBA beim Wechsel von der Telekom zu EWG MediaNET behalten?

Nein. Der NTBA des bisherigen Anbieters wird zukünftig nicht mehr benötigt. Die komplette Installation hinter dem derzeit vorhandenen ISDN-NTBA wird lediglich mit der FON S0-Buchse der FRITZ!Box verbunden.

35. Welche Endgeräte benötige ich zur DSL-Nutzung?

Derzeit wird die Fritz!Box 7390 unterstützt. Diese bekommen Sie von der EWG MediaNET während der Vertragslaufzeit kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die bisher genutzten Geräte wie DSL-Splitter, der das DSL- vom Telefonsignal trennt muss entfernt werden, da dieser ansonsten unseren Anschluss stört. Für nähere Informationen helfen Ihnen die Mitarbeiter unseres Service-Telefons unter 06021/ 3347-88 gerne weiter.

36. Kann ich meinen vorhandenen Splitter weiter nutzen?

Nein. Es muss unbedingt auf den Ausbau vorhandener Splitter geachtet werden.

37. Kann ich meinen T-DSL-Zugang oder meinen DSL-Zugang über andere Provider (AOL, 1&1, freenet etc.) weiterhin nutzen?

Nein. Nach dem Wechsel zu EWG MediaNET haben alternative Provider aufgrund der Übergabe der Telekom-Leitung an EWG MediaNET keine Versorgungsmöglichkeit mehr. Somit ist Ihr Vertragsverhältnis mit Alternativanbietern komplett zu beenden. Dadurch können ggf. vorhandene E-Mail-Adressen und Dienste über die entsprechenden Portale (z.B. T-Online) bei diesen Anbietern ebenfalls nicht weiter genutzt werden.

38. Kann ich von beliebigen Rechnern mit Internetzugang meine E-Mails verwalten?

Sie können weltweit Ihre E-Mails abrufen und verschicken. Voraussetzung ist lediglich ein Computer mit Internetzugang. EWG MediaNET stellt Ihnen zwei kostenfreie E-Mail-Adressen zur Verfügung (IhrWunschname@ewgmedianet.com).

39. Wie lauten die Zugangsdaten für Outlook/Thunderbird?

Neben Ihrem Benutzernamen und Passwort benötigen Sie die nachfolgenden Daten:

SMTP-Server: mail.ewgmedianet.com
POP3-Server: mail.ewgmedianet.com
IMAP-Server: mail.ewgmedianet.com
Ports:
POP3: 110
POP3s: 995
IMAP: 143
IMAPs: 993
SMTP: 25
SMTPs: 465,587

IHRE KONTAKTDATEN

40. Sie wünschen eine Produktberatung oder möchten einen Vertrag abschließen?

Sie erreichen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter der Rufnummer 06021/3347-88. Oder besuchen Sie uns in unserem Kundenzentrum in der Aschaffstraße 1.

41. Sie haben ein technisches Problem oder eine Störung?

Gerne stehen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter der Rufnummer 06021/3347-86 von Montag bis Freitag von 7:30 bis 21:00 Uhr und Samstag von 8:00 bis 18:00 Uhr zur Verfügung.